Lacrima, das Trauerzentrum für Kinder und Jugendliche in Oberfranken kann sich über eine Spende von 2000 Euro freuen.

Die beiden Kulmbacher Serviceclubs Round Table und Ladies' Circle unterstützen damit gemeinsam das Projekt, das Kinder und Jugendliche, die ein Eltern- oder Geschwisterteil verloren haben, bei ihrem Weg durch die Trauer begleitet.

Überreicht wurde die Spende am Rande einer Vortragsveranstaltung im Caspar-Vischer-Gymnasium, bei der Bernadette Sauerschell, Leiterin von Lacrima, Pädagogen aus dem Landkreis Kulmbach unter der Überschrift "Wenn der Tod zur Schule geht" über den Umgang mit Trauer im schulischen Umfeld informierte.

"Unser Projekt ist auf Spenden angewiesen, da es für uns ganz wichtig ist, dass die Teilnahme an unseren Gruppenstunden für die Kinder und Jugendlichen, aber auch für die hinterbliebenen Elternteile kostenfrei ist. Durch die Unterstützung der Serviceclubs Round Table und Ladies' Circle können wir den Kindern zum Beispiel einen gemeinsamen Ausflug in den Felsengarten Sanspareil ermöglichen. Dafür sind wir sehr dankbar", sagte Bernadette Sauerschell bei der Übergabe.

Die 2000 Euro waren durch den Verkauf des Kulmbacher Gastronomiequartetts erlöst worden. red