Unter dem Motto "Zeit für mehr Solidarität" steht der 1. Mai bei den Gewerkschaften. Der Coburger DGB-Kreisvorsitzende Carsten Höllein, der oberfränkische Regionsgeschäftsführer Mathias Eckardt und der Erste Bevollmächtige der IG Metall, Jürgen Apfel, wollen ihre Kollegen in den Betrieben zur Kundgebung morgen, Sonntag, am Tag der Arbeit, im Gasthaus "Zum Schwarzen Bären" aufrufen: "Wir würden uns freuen, wenn sich möglichst viele Arbeitnehmer die zwei Stunden Zeit nehmen, um ein Zeichen für mehr Solidarität zu setzen." Hauptredner bei der traditionellen Veranstaltung ist Seppel Kraus, bayerischer Landesbezirksleiter der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie. cahö