Uttenreuth — Am Dienstag gegen 23.30 Uhr sind bei der Polizei mehrere Mitteilungen über Hilferufe aus dem Wohngebiet um die Esperstraße eingegangen. Die eingesetzte Polizeistreife konnte schließlich das Haus eines Seniorenehepaars lokalisieren.
Die Seniorin war dabei nach Angaben der Polizei im Haus die Treppe hinuntergestürzt, konnte sich an ein offenes Fenster bewegen und um Hilfe rufen.

Hilfloser Ehemann

Ihr Ehemann konnte ihr nicht helfen. Die Seniorin erlitt bei dem Sturz eine Kopfplatzwunde und wurde mit Verdacht auf mehrere Knochenbrüche in die Chirurgie verbracht.
Angehörige, die sich um den Ehemann kümmern, wurden anschließend durch die Polizei verständigt. red