Pech hatte eine Enkeltrickbetrügerin, die am Mittwoch bei einer 84-Jährigen aus Modlos anrief und sich als ihre Enkelin ausgab. Ehe es noch ans Geld ging, lag der Hörer schon auf der Gabel.Wie die Polizei Bad Brückenau meldete, erhielt die Seniorin einen Anruf mit unterdrückter Rufnummer. Die Anruferin täuschte vor, ihre Enkelin zu sein und gab an, dass sie einen Unfall mit einem Anwalt in Würzburg gehabt habe. Nachdem die 84-Jährige den Betrugsversuch frühzeitig erkannte und dies der Anruferin mitteilte, legte diese sofort auf. Zu einer in diesen Fällen üblichen Geldforderung und einem Vermögensschaden kam es daher nicht. Beim geschilderten, versuchten "Enkeltrickbetrug" handelt es sich um eine Variante des Phänomens Callcenterbetrug. Diesbezüglich wird auf die aktuelle Präventionskampagne "Leg auf" des Polizeipräsidiums Unterfranken hingewiesen. pol