Soziale Kontakte sind im Alter ein wichtiger Faktor, um gesund und glücklich zu bleiben, weiß Altersforscher Sven Voelpel von der Jacob Universität Bremen und rät zu täglichem Austausch mit Familie, Freunden oder Bekannten. Auch die zahlreichen Nachbarschaftshilfen tragen zu einem fröhlichen Miteinander bei.

Doch was tun bei einem Treffen? Gespräche sind wertvoll, aber manchmal wäre eine nette, neue Idee schön. Jede Menge Ideen zum Ausprobieren bieten die Beschäftigungskisten für Senioren des Landkreises Coburg.

Ob jung gebliebene Seniorin oder im hohen Alter, ob beweglich wie ein Turnschuh oder körperlich eingeschränkt, mit oder ohne Demenz: Wie das Landratsamt Coburg mitteilt, ist dabei für jeden etwas dabei: Spiele zum Lachen oder Raten, Anregungen zum Gespräch oder Erinnern, Geräte für einfache Bewegungsübungen oder einfach Geschichten zum Vorlesen, um gemeinsam in Erinnerungen zu schwelgen.

"Die Idee entstand in der Pandemiezeit, um etwas gegen die Einsamkeit älterer Menschen zu unternehmen. Mit zwei Kisten haben wir angefangen. Die Resonanz ist so gut, dass wir jetzt fünf Kisten und ein Bingospiel verleihen", erklärt Esther Fiedler, gerontopsychiatrische Fachkraft am Landratsamt Coburg, die den Kistenverleih betreut.

Eine Übersicht über den Inhalt der Kisten bietet der Verleihkatalog, der im Landratsamt erhältlich ist. Ein Anruf genügt, Esther Fiedler, die die Kisten ausleiht, hilft gerne mit Tipps weiter.

• Wer kann die Beschäftigungskisten ausleihen? Nachbarschaftshilfen, Seniorengruppen, Seniorentreffs, Betreuungsgruppen, pflegende Angehörige.

• Was kostet das? Es muss lediglich eine Kaution hinterlegt werden.

• Wo erhalte ich Infos und kann die Ideenkiste ausleihen? Im Landratsamt Coburg, Fachbereich Senioren, Telefon 09561/514-2501 oder 514-2520 oder per Mail an: esther.fiedler@landkreis-coburg.de oder senioren@landkreis-coburg.de. red