Ein Wohnmobilfahrer hinterließ am Dienstagabend eine Spur der Verwüstung. Der 81-Jährige befuhr mit seinem Wohnmobil die Kirchgasse in Urspringen, als er mit seinem Gefährt am Dachvorsprung einer Scheune hängen blieb, meldet die Mellrichstädter Polizei. Dabei zerstörte er unter anderem die Markise seines mobilen Zuhauses, aber auch die Dachrinne und ein Dachbalken der Scheune trugen Beschädigungen davon. Als der Mann zum Wenden in den Innenhof des Anwesens fuhr, beschädigte er unglücklicherweise noch einen geparkten Pkw.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,00 Promille. Da der Senior auf die Beamten allerdings einen leicht verwirrten Eindruck machte, wurde ein Rettungswagen über die Einsatzzentrale angefordert. Die Überprüfung seines Gesundheitszustandes durch die Rettungskräfte blieb ohne Beanstandung. Das Wohnmobil wurde verkehrssicher geparkt Der Mann verbrachte die Nacht in seinem Gefährt. pol