Die Frauen der "Lichtstube" des Mehrgenerationenhauses Haßfurt haben in dieser Woche eine große Kiste mit selbst gestrickten Mützen und Schals für alle Generationen an die Haßfurter "Tafel" gespendet. Ute Ulbrich nahm die Spende, die Hannah Baunacher und Jana Schmelzer vom Mehrgenerationenhaus stellvertretend übergaben, dankend entgegen. Immer wieder suchen sich die freiwillig Engagierten der "Lichtstube" soziale Projekte in und um Haßfurt aus, an die sie ihre Stricksachen oder deren Erlöse spenden, wie das Mehrgenerationenhaus weiter mitteilte. Auch wenn sich die Frauen der "Lichtstube" nicht wie gewohnt jeden Mittwoch zum gemeinsamen Handarbeiten im Mehrgenerationenhaus treffen konnten, waren sie fleißig und haben die Stricksachen gefertigt. Da kein Nikolausbasar im Mehrgenerationenhaus stattfinden konnte, hat die "Lichtstube" kurzerhand ein Fenster des Hauses am Marktplatz hergenommen, um Stricksachen zu präsentieren und zum Kauf anzubieten. Die Einnahmen kommen ebenfalls einem guten Zweck zugute. red