Nach zweieinhalb Jahren Pause, bedingt durch die Pandemie, konnte wieder eine Veranstaltung des VdK durchgeführt werden. Die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen und Ehrungen wurde zugleich als Grillfest veranstaltet. 1. Vorsitzende Brigitte Haas blickte auf die vergangenen zwei Jahre zurück. Die öffentlichen Aktivitäten wurden etwas zurückgefahren. Trotz der Pandemie hat man sich bemüht, den Kontakt zu den Mitgliedern nicht zu verlieren. Die Altenbetreuung und Geburtstage wurden unter den jeweils aktuellen Hygienevorschriften besucht. 2021 erfolgte auch die Haussammlung wieder. Der VdK hat 255 Mitglieder. Kreisgeschäftsführerin Michaela Metz berichtete über die Arbeit in der Geschäftsstelle. Bei den anstehenden Neuwahlen wurde der bisherige Vorstand komplett wiedergewählt. Brigitte Haas ist 1. Vorsitzende, 2. Vorsitzende Gisela Koberstein, Schriftführerin Astrid Mützel, Kassiererin Christel Koberstein. Zu Beisitzern wurden Hannelore Franz, Georg Helmstädter und Winfried Hofmann gewählt.

Für ihre zehnjährige Mitgliedschaft wurden Silvia Bettger, Theresia Betz, Ralf-Dieter Hausdörfer, Daniel Heine, Thomas Heinickel, Petra Hofmann, Winfried Hofmann, Wolfgang Knüttel, Heike Schwender und Gerda Thoma geehrt. Seit 25 Jahren sind Peter Hugo und Karl Zink beim VdK. Ägid Troll wurde für 30 Jahre Mitgliedschaft geehrt. red