Geisfeld — Irma und Franz Weber durften nach 65 Jahren das Fest der eisernen Hochzeit feiern.
Franz und Irma haben sich bereits im gemeinsamen Wohnort Geisfeld in der Schule ken-nengelernt. Nach der Heimkehr aus der Kriegsgefangenschaft 1949 heiratete Franz seine Klassenkameradin Irma im darauffolgenden Jahr.
Neben dem Beruf als Elektromonteur engagierte sich Franz Weber in der Gemeinde Geisfeld. Er war Gemeinderat, Gemeindekassenverwalter, Pfarrgemeinderat, Kirchenrat und Kirchenpfleger. In vielen Geisfelder Vereinen ist er seit vielen Jahren Mitglied. So gratulierten die Kulturelle Dorfgemeinschaft, der Sportverein und die freiwillige Feuerwehr.
Das gemeinsame Hobby, den großen Garten, der auch frisches Gemüse für die Familien der Söhne lieferte, mussten sie leider aus Altergründen im vergangenen Jahr aufgeben. Über das seltene 65.