Beim Gesangverein "Fidelia" Kauerndorf wird geselliges Beisammensein und die Gemeinschaft gepflegt. Das betonte Vorsitzender Detlef Kühl bei der Adventsfeier des Gesangvereins.
Manfred Richter führte die Anwesenden durch ein ansprechendes Programm mit besinnlichen Adventsgedanken und einem Schmunzelgedicht sowie Beiträgen des Chors unter der Stabführung des Dirigenten Hermann Hamacher, der auch am Klavier zum gemeinsamen Singen traditioneller Weihnachtslieder aufspielte.
Für allgemeine Heiterkeit sorgte Reinhold Kern mit seinen gereimten Jahresrückblicken aus den 25 Jahren seit der Wiederbelegung des Vereins im Jahre 1990 und erntete damit großen Beifall.
Traditionell wurden auch verdiente Sänger und treue Fördermitglieder ausgezeichnet. Bei den Aktiven wurden Franz Andraschko, Herbert Büschel und Horst Schöckel mit je einer Urkunde und Nadel des Fränkischen Sängerbundes für ihre 25-jährige Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet; Wilhelm Böhm sogar für seine bereits 65jährige Mitgliedschaft. Den fördernden Mitgliedern Thomas Rosa, Bernd und Petra Schmidt, Gisela Schöckel, Harald Ströhlein und Michael Weith dankten die Vorstände Detlef Kühl und Reinhold Dippold mit einer Urkunde für ihre 25-jährige Unterstützung, ebenso Manfred Popp für seine 50- und Sophie Dippold für ihre 65-jährige Mitgliedschaft.
Bürgermeister Stephan Heckel-Michel lobte den Verein für seine Rolle im Kulturleben der Ortsgemeinschaft. Aus dem Buch des Dichters Gert Böhm "50 aweng schreecha Weihnachds-Geschichdla" las er die Geschichte "An Weihnachdn blinkert alles wie las Vegas" vor, die davor warnt, den Sinn der Weihnacht nicht nur in Äußerlichkeiten zu suchen. Detlef Kühl