Harmonisch verlief die Generalversammlung des Turnvereins am Freitagabend. Linda Krippner wurde als neue Jugendleiterin bestätigt. Finanziell zu Buche schlugen 2015 insbesondere der Zaunbau und die neue Heizung. Bei den Ehrungen ist besonders die 60-jährige Mitgliedschaft von Willi Schmidt hervorzuheben.


Zwei größere Projekte

Vorsitzender Sebastian Müller sprach von einem ereignisreichen vergangenen Jahr, das durch zwei größere Bauprojekte geprägt war. Sowohl beim Zaun um das Vereinsgelände als auch bei der Erneuerung der in die Jahre gekommenen Ölheizungsanlage konnte allerdings nicht allzu viel Eigenleistung aus Reihen des Vereins erbracht werden, sodass entsprechend höhere Kosten anfielen.


Flohmarkt rechnet sich nicht

Durch die erfreuliche Spendenbereitschaft für die Heizung, die in Zukunft Energie einsparen helfe, könne aber ein Großteil der Kosten finanziert werden. Auch 2015 gab es wieder eine ganze Reihe von Veranstaltungen, die recht gut besucht waren. Müller bat aber darum, noch mehr Werbung dafür zu machen, um diese wichtige Einnahmequelle weiter auszubauen.
Einen Flohmarkt werde es vorläufig nicht mehr geben, dafür sei die Resonanz zu gering gewesen. Kassiererin Renate Krippner wurde eine einwandfreie Kassenführung bescheinigt, der Vorstand wurde einstimmig entlastet.
Sie dankte allen, die den Verein in schwierigen Zeiten finanziell unterstützten, den Verbänden und der Jugendabteilung, durch die der Hauptverein mitgetragen werde. Es werde wo immer möglich gespart, aber: "Wir brauchen jede kleine Spende."
Gemeinsam mit Bernd Feulner von der Tischtennisabteilung hatte sie erstmals einen Haushaltsplan für 2016 aufgestellt, zu dem die Mitglieder nach kurzer Diskussion ihr Einverständnis gaben.


Jugendleiterin bestätigt

Anträge lagen der Generalversammlung keine vor. Nach der Satzung musste die Generalversammlung die beim Vereinsjugendtag im Januar gewählte neue Jugendleiterin formell bestätigen. Die Nachfolge von Anna Paulus, die berufsbedingt zurücktreten musste, übernimmt Linda Krippner (21), die sich kurz vorstellte. Vorsitzender Müller wünschte ihr viel Spaß und freute sich auf die Zusammenarbeit. Als Nächstes lädt der TVO zum Schafkopfturnier und zum Schnauzturnier am Freitag, 12. Februar, um 19 Uhr ins Vereinsheim ein. Margarete Fischer