Es war ein besonderer Gottesdienst an diesem Kirchweihwochenende in Burgpreppach: Fulminante Orgelmusik von Dekanatskantor Matthias Göttemann und der Schloßberger Blasmusik aus Hohnhausen schmückten den feierlichen Erntedankgottesdienst, wie die Kirchengemeinde mitteilte. Sicherlich auch deshalb, weil es neben dem Dank für das täglich Brot und allem Lebensnotwendigen auch einer besonderen Person zu danken galt: Waltraud Schaupp, die seit 50 Jahren als Organistin für die evangelische Kirchengemeinde Burgpreppach tätig ist. Ein so langes Engagement sei heute kaum noch zu erreichen, meinte Pfarrer Thiedmann. Das müssen, so fuhr er in seiner Dankesrede fort, sicherlich mehr als 2500 Gottesdienste gewesen sein. Anfänglich ging Waltraud Schaupp sogar zu Fuß von Hohnhausen nach Burgpreppach in die Kirche, um dort die Orgel zu spielen. Sie bekam als Dank ein Geschenk im Namen der Kirchengemeinde und als Ehrung auch eine Urkunde der Regionalbischöfin. red