"Wir sind stolz, solche Mitarbeiter zu haben", das macht Andrea Dörrer vom Stuck- und Malergeschäft Günther Dörrer in Höchstadt deutlich. Deshalb haben sie diese Anerkennung auch ihre Mitarbeiter spüren lassen und sich bei ihnen bei einer Betriebsfeier für ihre Dienste bedankt.
Zum 25. Betriebsjubiläum konnten sie Bernhard Dallendörfer und Armin Hofmann beglückwünschen. Bernhard Dallendörfer erlernte den Beruf des Stuckateurs und startete seine Ausbildung im damaligen Stuck-und Malergeschäft Konrad Dörrer. Er absolvierte das erste Berufsschuljahr sogar noch hier in Höchstadt. Es war das letzte, was hier angeboten wurde. Der gebürtige Adelsdorfer wurde nun mit dem Silberabzeichen der Handwerkskammer und einer Urkunde geehrt. Günther Dörrer bedankte sich für die Zuverlässigkeit, den äußerst lobenswerten Einsatz für die Firma und die Zusammenarbeit.
Armin Hofmann ist gleichermaßen nun 25 Jahre mit an Bord und hat den Beruf des Malers erlernt. Dieser forderte ebenso eine dreijährige Ausbildungszeit ein. Er startete seine Ausbildung auch im damaligen Stuck-und Malergeschäft Konrad Dörrer.
Auch Hofmann zeichnet sich laut seines Chefs durch sein sehr erfahrenes und routiniertes Arbeitsverhalten aus. Hofmann ist ein Höchstadter und kommt aus dem Ortsteil Lappach. red