Sechs Kirchen im Dekanat Thurnau, die meisten im Markgrafenkirchenstil erbaut, können am Samstag, 8. Juni, von 13 bis 16 Uhr bei einer Tour näher kennengelernt werden.

Die Teilnehmer erfahren bei kleinen Führungen einige Besonderheiten der Gotteshäuser. Erklärt werden die Kirchenräume, der Bau- und Herrschaftsstil, teilweise gibt es auch eine musikalische Begleitung.

Die Reise beginnt in Hutschdorf unter der Überschrift "Der beschwerliche Turmbau", geht weiter nach Thurnau mit dem Schwerpunkt "Sehen und Hören". In Berndorf ist etwas über den "Schwan hoch oben" zu erfahren, in Limmersdorf kann der "lebendige Baum" entdeckt werden. Weitere Ziele sind Alladorf und Trumsdorf.

Die Erläuterungen geben Erika Schuler in Hutschdorf und Thurnau, Marion Hübner in Berndorf, Renate Liefländer-Cordes in Limmersdorf und Alladorf sowie Siegfried Richter in Trumsdorf. Das Team würde sich über eine Spende freuen.

Eine Anmeldung ist im Dekanat Thurnau, Hutschdorfer Straße 2, Telefon 09228/97770 oder Fax 09228/97772, möglich. Auch außerhalb des genannten Termins sind Besichtigungen der Kirchen möglich. Eine weitere Tour ist am 4. September um 13 Uhr geplant. red