Coburg — "Rock You Like A Hurricane" - die letzte Zugabe war am Freitagabend kaum verklungen, da hatten es die fünf Bandmitglieder der Scorpions ebenfalls eilig wie ein Hurrikan: Direkt neben der Bühne warteten bereits fünf schwarze Limousinen mit Ingolstädter Kennzeichen. "Ja, es stimmt", bestätigte Gaby Heyder vom zuständigen Veranstaltungsservice Bamberg, "sie haben sich gar nicht erst umgezogen oder frisch gemacht, sondern sind gleich rein in die Autos." Mit Polizei-Eskorte ging es dann so schnell wie möglich raus aus der Coburger Innenstadt in Richtung Hannover beziehungsweise Frankfurt.


Limousinen für die Stars

Auf den ersten Blick wirkte diese Abreise, die ja eher wie eine Flucht aussah, etwas befremdlich: Immerhin war seit vielen Monaten geplant, dass die Scorpions die Nacht in einem edlen Hotel in Bamberg verbringen.