Einen 3:1-Arbeitssieg verbuchte die erste Herrenmannschaft des SC Memmelsdorf gegen den Tabellenvorletzten der Volleyball-Bayernliga, den TSV Lengfeld. Somit gingen weitere drei Punkte auf das Konto des SCM, der sich nun wieder auf dem dritten Platz befindet.
Für beide Mannschaften war es ein richtungweisendes Spiel. Die Heimmannschaft hatte den dritten Tabellenplatz im Auge. Die Gäste aus Lengfeld mussten Punkte im Abstiegskampf sammeln. Dementsprechend motiviert und lautstark präsentierten sich die Gegner in der Anfangsphase des Spiels. Der TSV startete deutlich besser und profitierte von der mangelnden Durchschlagskraft des Memmelsdorfer Angriffs. Das Team um Spielertrainer Michael Werner tat sich zu dieser Phase noch schwer, sich eigene Punkte zu erarbeiten. Werner war schon früh gezwungen, sein Auszeitkontingent beim Spielstand von 4:9 und 4:11 auszuschöpfen.