Die Basketballerinnen des SC Kemmern (3.) sind am morgigen Samstag (17.45 Uhr) in der Regionalliga bei der BG Elsenfeld/Großwallstadt (9.) gefordert. Die Tabelle vor Augen, scheint der SCK Favorit zu sein. Mit zwei Siegen rangiert die BG auf dem vorletzten Tabellenplatz. Allerdings: SCK-Coach Tobias Schilde kann nicht auf die Talente und Auswahlspielerinnen Jana Barth, Magdalena Landwehr und Julia Förner bauen, für die seitens des Landestrainers Schonung angesagt ist, zumal für sie in der Mädchen-Bundesliga (WNBL) am Sonntag ein wichtiges Spiel in Würzburg ansteht. Mit Ulla Kasper und Annika Redeker fallen zwei weitere Leistungsträgerinnen verletzt aus. Auch der Einsatz der 14-jährigen Kim Siebert ist fraglich, da sie mit Rückenschmerzen vom Lehrgang aus Oberhaching zurückkehrte. Vermutlich wird der SCK zu siebt antreten. tos