Die Wasserwacht-Ortsgruppe Kulmbach hat im Hallenbad zwei Schwimmkurse für Kinder ab sechs Jahren durchgeführt. Das erhöht die Sicherheit im Wasser.

In beiden Kursen führten Schwimmausbilder Reimund Arth und seine fleißigen Ausbildungshelfer die Jungen und Mädchen spielerisch an das Wasser heran und nahmen ihnen so die Angst vor dem Untertauchen. Die Kinder lernten die Arm- und Beinbewegungen, den Sprung vom Beckenrand und das Tauchen.

Da die meisten Teilnehmer keine Scheu hatten, konnte schon sehr früh mit den Übungen für das Brustschwimmen begonnen werden. Noch während der Kurse notierten sich die begabtesten Kinder heimlich die bestandenen Leistungen für das "Seepferdchen".

Ziel der Wasserwacht ist, dass am Ende der Ausbildung möglichst viele Kinder stolz ihr "Seepferdchen" vorzeigen können, wobei jedes Kind einzigartig ist und seine eigene Zeit benötigt, um zum Ziel zu kommen. Vor allem muss es den Kleinen Spaß machen - und das tat es. Leider waren dies schon wieder die vorerst letzten beiden Kurse. Alle bereits angekündigten und ausgebuchten Folgekurse mussten wegen der aktuellen Lage ausgesetzt werden. Die Anmeldungen behalten jedoch ihre Gültigkeit. red