Am sechsten Spieltag der Fußball-Regionalliga Bayern hat der SV Wacker Burghausen gegen den FC Schweinfurt 05 mit 1:3 (1:2) verloren. Die "Schnüdel" landeten ihren zweiten Sieg in Folge und schoben sich mit zehn Zählern in die obere Tabellenhälfte. Burghausen startete vor 1200 Zuschauern gut und ging nach sechs Minuten in Front. Juvhel Tsoumou wurde im Strafraum per Steilpass bedient und schob überlegt ein. Danach nahmen die Gäste das Heft in die Hand. Nicolas Görtler markierte auf Zuspiel von Steffen Krautschneider den Ausgleich (23. Min.). Marius Willsch stand nach einem Abpraller goldrichtig und erzielte die Schweinfurter Führung (27.). Wacker versuchte, nach der Pause Druck zu machen, musste aber in der 57. Min. den nächsten Rückschlag hinnehmen. Adam Jabiri setzte über rechts Marius Willsch in Szene, der flach in die Maschen traf. Die Gäste brachten den Auswärtssieg sicher ins Ziel. Stefan Braungardt, der Schweinfurter Co-Trainer, sagte: "Erst mit dem 1:1 haben wir Zugriff bekommen." red