"Wir feiern heut ein Schulfest, eins, zwei, drei und vier! Wir feiern heut ein Schulfest und alle sind schon hier!" Mit diesem Lied eröffneten die Schulkinder das Schulfest der Walter-Schottky-Grundschule, zu dem neben den Eltern, vielen Großeltern und Freunden auch zahlreiche Ehrengäste, allen voran Pretzfelds Erste Bürgermeisterin Rose Stark und auch Schulrätin Stefanie Mayr-Leidnecker gekommen waren.
Zwar musste die Veranstaltung aufgrund des schlechten Wetters in das Schulhaus verlegt werden, was aber der guten Stimmung keinen Abbruch tat. So bekräftigte die Rektorin der Schule, Annette Forster-Sennefelder, in ihrer Begrüßung: "Wir wollen heute zusammen feiern und Spaß haben", und freute sich, ein besonderes Highlight präsentieren zu können. Erstmals gibt es in diesem Schuljahr eine Schulspiel-AG. Seit Weihnachten hatten die 29 Dritt- und Viertklässler fleißig geübt und führten am Schulfest das Musical "Kunterbunt" auf. Sie entführten die Gäste in das Land Kunterbunt, über dem ein herrlicher Regenbogen strahlt. Der gütige König herrscht, seine Farben sind seine Untertanen. Eines Tages kommen die blauen, roten und gelben Bürger auf die Idee, dass ihre Farben wichtiger sind als die der anderen. Klar, der König muss sie mehr beachten.


Jeden Tag eine andere Farbe

Darum ruft er auf Anraten von Opticus und Schneider jeden Tag eine andere Farbe aus. Danach bestimmt das sanfte Blau, das temperamentvolle Rot oder das schöne, aber eitle Gelb die Stimmung des Landes. Doch wie kann ein Regenbogen weiter strahlen, wenn die Farben nichts mehr gemeinsam unternehmen? Als er langsam verblasst, bricht Panik im Volk aus. Durch eine Stimme, die er im Traum hört, erkennt der König seinen Fehler. Er holt schnell seine Regentonne, in der noch etwas Farbenregen übrig ist und bewirft seine Untertanen mit bunten Tropfen. So erwachen die versteinerten Farben langsam wieder zum Leben. Sie empfinden das Glück, kunterbunt durcheinandergemischt zu werden, und bemerken, dass das kunterbunte Leben nur gemeinsam schön ist. Und plötzlich entstehen immer mehr und neue Farben und der Regenbogen erstrahlt in schönerem Glanz als jemals zuvor. Schwungvolle Lieder, tolle Schauspieler und Gesangssolistinnen, ein farbenfrohes Bühnenbild und bunte Kostüme rundeten diese gelungene Musical-Aufführung ab. Die Zuschauer quittierten die Vorstellung mit viel Beifall. Mit dem Lied "Im Land der Blaukarierten" entließen dann alle Schüler die Zuhörerschaft in die Pause. In dieser konnten die Kinder an zahlreichen Stationen, die im gesamten Schulhaus verteilt waren, miteinander spielen und alle machten begeistert mit.
So verging die Zeit wie im Flug und alle trafen sich gestärkt nach der Pause wieder in der Turnhalle. Dort sorgten die musikalischen Darbietungen der beiden Bläserklassen für durchgehend beste Stimmung und auch die Blockflötengruppe meisterte bravourös ihren Auftritt. Auch zwei Tänze der Schüler heizten in der Turnhalle kräftig ein. Viel Zuspruch erhielt auch das Glücksrad des Fördervereins der Schule, bei dem es tolle Preise zu gewinnen gab. Der Elternbeirat, der das Fest bereits im Vorfeld tatkräftig mitorganisiert hatte, sorgte für das leibliche Wohl und die Besucher hatten an dem umfangreichen Kuchenbüffet die Qual der Wahl. Mit dem Lied "Wer hat an der Uhr gedreht?", den alle Schüler gemeinsam vortrugen, endete ein sehr abwechslungsreiches Schulfest, das bei vielen noch lange in Erinnerung bleiben wird. red