Bernhard Panzer

Das Gesamtbudget des Haushalts liegt 2017 bei 164 Millionen Euro. Landrat Alexander Tritthart nannte in der Debatte im Kreistag die finanziellen Schwerpunkte. Diese liegen im Sozialbereich (44 Mio.€), bei den Schulen (18 Mio. €) sowie in der Gruppe der öffentlichen Einrichtungen, Wirtschaft und Verkehr mit 12,6 Millionen Euro.
13,5 Millionen Euro betrage das Wirtschaftsvolumen des Kreiskrankenhauses St. Anna in Höchstadt, das ein Defizit von 1,39 Millionen Euro machte.
Ein hoher Ansatz ist die Bezirksumlage, die mit 34,8 Millionen Euro jedes Fachbudget des Landkreises übersteige und im laufenden Jahr um 0,2 Prozentpunkte auch noch angehoben wurde. Dennoch habe sich die Verwaltung entschlossen, diese Erhöhung nicht weiter zu geben und den Hebesatz der Kreisumlage unverändert zu belassen, sagte Tritthart.
Im Haushalt 2017 ist wegen der hohen Investitionen auch eine Kreditaufnahme in Höhe von 10,6 Millionen Euro eingeplant.