Die Zimmerstutzen-Schützengesellschaft 1875 Burgebrach begann das höchste Fest im Schützenjahr - die Königsproklamation - nach alter Tradition mit einem feierlichen Dankgottesdienst, den Domkapitular Nobert Jung in der Pfarrkirche St. Vitus zelebrierte. Die Ebrachtaler Musikanten begleiteten anschließend die Mitglieder des Schützenvereins und ihre Gäste vom Patenverein "Hamonia" aus Bamberg zu den amtierenden Majestäten, um sie ins Schützenhaus zu geleiten.
Höhepunkt des Abends war die Proklamation der neuen Majestäten, die einige Überraschungen brachte. Erster Vorsitzender Herbert Nitschke kürte als Jugendkönigin Katharina Pflaum, die mit einem 96,5-Teiler zum dritten Mal in Folge den besten Königsschuss abgab und damit die neue Jugendkaiserin wurde. Vize-Jugendkönigin ist Leonie Breitfelder mit einem 370,1-Teiler. Als Jugendkönig proklamierte 1. Schützenmeisterin Anita Seitz wieder Alexander Lechner mit einem 547,9-Teiler vor Philipp Meyer (1026,0-Teiler).
Zweiter Bürgermeister Peter Pfohlmann gab nach einem kurzen Grußwort als neue Schützenkönigin Anita Seitz bekannt, die mit einem 135,2-Teiler Petra Seuling (174,6-Teiler) besiegte. Die Spannung stieg noch, als der Erste Vorsitzende des Patenvereins Hamonia Bamberg, Robert Schrüffer, den Schützenkönig proklamierte. Die Königswürde errang Nikolaus Inhofer mit einem 28,5-Teiler, Vizekönig ist Florian Schiller mit einem 102,4-Teiler.


Sagenhafter 1,0-Teiler

Die Verteilung der Sachpreise nahmen die Schützenmeister Anita Seitz und Manfred Nitschke vor. Der beste Schütze war mit einem sagenhaften 1,0-Teiler Holger Nitschke, dicht gefolgt von Oliver Lechner (7,0) und Melanie Horn (12,8). Die weiteren Plätze mit einem unter 100-Teiler belegten: 4. Claudia Nitschke (16,7), 5. Bernadette Lechner (17,2), 6. Florian Schiller (25,0), 7. Katharina Pflaum (39,6), 8. Marianne Selig (40,2), 9. Katja Selig (43,1), 10. Robert Schrüffer (47,0), 11. Peter Loßkarn (50,0), 12. Markus Lindner (51,4), 13. Nicole Horn (61,1), 14. Rainer Rüttiger (67,1), 15. Alexander Lechner (68,4), 16. Michael Horn (98,0).
Die Ehrenscheibe der Schützenklasse gewann Claudia Nitschke mit einem 60,9-Teiler vor Katja Selig (75,4) und Jens Lechner (92,0). Die Ehrenscheibe der Schüler und Jugend schoss Katharina Pflaum (124,3-Teiler) vor Maurice Fiedler (132,5) und Alexander Lechner (183,4). Den von Vorsitzenden Herbert Nitschke gestifteten Damenpokal errang Katja Selig mit einem 65,8-Teiler vor Bernadette Lechner (97,0) und Nicole Horn (324,0). Alexander Lechner sicherte sich den von Tobias Nitschke gestifteten Jugendpokal (205,8) vor Philipp Meyer (255,3) und Katharina Pflaum (271,4). Johannes Schlicht gewann den Pokal der Herren (61,8) vor Oliver Lechner (67,1) und Florian Schiller (100,7); der Schülerpokal ging an Maurice Fiedler (621,0) vor Robin Friedrich (1198,1).


Die Meisterserie

Bei der Meisterserie konnten sich folgende Schützen platzieren: Schützenklasse: 1. Oliver Lechner (103,0 Ringe), 2. Michael Horn (99,7), 3. Florian Schiller (99,7), 4. Holger Nitschke (97,4), 5. Jens Lechner (97,1): Schützen, Altersklasse: 1. Peter Loßkarn (96,0), 2. Hannes Schrüffer (73,0), 3. Georg Seuling (65,7), 4. Bernhard Lindner (58,5); Damen: 1. Bernadette Inhofer (102,8), 2. Katja Selig (101,4), 3. Nicole Horn (98,9), 4. Melanie Horn (91,2), 5. Michelle Neser (85,7); Damen, Altersklasse: 1. Claudia Nitschke (92,5), 2. Marianne Selig (86,8), 3. Elke Burkard (83,6), 4. Petra Seuling (78,5), 5. Anita Seitz (70,6); Jugend: 1. Alexander Lechner (96,4), 2. Katharina Pflaum (93,7), 3. Philipp Meyer (87,3), 4. Markus Lindner (86,7), 5. Marco Nüßlein (81,8); Schüler: 1. Robin Friedrich (52,0), 2. Maurice Fiedler 43,2.
Nach dem offiziellen Teil bedankte sich Erster Vorsitzender Herbert Nitschke bei allen Schützen und bei den Ehrengästen und wünschte noch viel Freude beim gemütlichen Teil des Abends, zu dem Franz Huber aufspielte. Marianne Selig