Der Kleinkaliber-Schützenverein e.V. 1903 Förtschendorf lädt wieder alle Bürger in Förtschendorf und den Nachbarorten zu seinem Schützenfest ein.

Zunächst sind die Schüler und Jugendlichen nach vollendetem 6. Lebensjahr bis zum 18. Lebensjahr eingeladen, am Schüler- und Jugendschießen am Samstag, 22. Juni, teilzunehmen. Das Schießen beginnt um 14 Uhr und endet um circa 17 Uhr. Altersgerechte Sportwaffen werden gestellt. Jeder Teilnehmer erhält einen Geldpreis. Proklamation der Preisträger und der Schülerkönige ist am Schützenfest-Sonntag, 30. Juni, etwa um 16 Uhr.

Auftakt mit der Bierprobe

Mit der Bierprobe im Schützenhaus ab 14 Uhr am Samstag, 29. Juni, beginnt das Schützenfest. Der Hauptfesttag wird mit dem Festgottesdienst in der Marienkirche zu Förtschendorf um 8.30 Uhr unter Mitwirkung der Urselaner Parforcehornbläser begonnen. Am Ehrenmal werden die Schützen nach dem Festgottesdienst der Gefallenen, Verstorbenen und Vermissten gedenken. Die Vereine und Fahnenabordnungen treffen sich um 8.15 am Feuerwehrhaus. Mit dem Frühschoppen auf dem Schützenplatz endet der Vormittag. Die amtierende Schützenkaiserin Silvia Heinlein wird unter Mitwirkung des Musikvereins Glosberg um 11.30 Uhr von ihnen "Untertanen" abgeholt.

Festumzug und Proklamation

Der Festumzug beginnt wie in den Jahren zuvor um 13.30 Uhr, Aufstellung ist am Teuschnitzer Berg. Dem Umzug schließt sich der Festnachmittag auf dem Schützenplatz an, mit Bekanntgabe der Gewinner des Preisschießens und des Schüler- und Jugendschießens, Proklamation der Schülerkönigin und Schülerkönigs sowie Proklamation der Schützenkönigin und des Schützenkönigs. Für musikalische Unterhaltung sorgt der Musikverein Grössau-Posseck. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt, im Schützenhaus gibt es Kaffee und Kuchen. Hüpfburg, Pferdereiten, Spiel, Spaß und Unterhaltung für die Kinder. red