Aufruhr in Weitramsdorf: Am Montag, 28. Dezember, wurde die Coburger Polizei gegen 18 Uhr darüber verständigt, dass auf offener Straße geschossen werde. Die Polizei rückte mit mehreren Streifenwagen an, da anfangs der Sachverhalt unklar war.

Wie sich dann herausstellte, hatte ein 45 Jahre alter Mann mit seiner Schreckschusswaffe mehrere Platzpatronen verschossen, berichtet die Polizeiinspektion Coburg.

Etliche Verstöße

Den Mann erwartet nun wegen verschiedener Verstöße ein Ermittlungsverfahren, die Schusswaffe wurde von den Beamten sichergestellt. red