Die Kegler vom Schützenverein Hubertus Schönbrunn blicken auf ein sehr erfolgreiches Sportjahr 2016/17 zurück. Die zweite Mannschaft holte sich mit 31:5 Punkten die Meisterschaft in der Kreisklasse A und schaffte somit den Aufstieg in die Bezirksklasse Süd.
In einer starken Serie ist vor allem das Spitzenspiel gegen die "Zweite" vom TSV Burgebrach zu erwähnen, das die Schönbrunner mit 6:0 dank Bahn- und Mannschaftsrekord von 2205 Holz gewannen. Die neugegründete dritte Mannschaft fing an den letzten beiden Spieltagen die bis dahin führenden Kegler vom RSC Oberhaid III noch ab und feierte gleich im ersten Jahr die Meisterschaft mit 32:4 Punkten in der Kreisklasse E1. Das erfolgreiche Team bildeten Friedel Hollet, Julian Hollet, Günter Berlinger Siegfried Wagner, Alfons Fröhling und Leo Hofmann, der in Breitengüßbach mit 590 Holz ein Spitzenergebnis erzielte.