Das Sinfonie-Orchester der Kronacher Klassik- Akademie 2019 formiert sich. Aber wer Lust hat, sich an Weltliteratur der klassischen Musik zu probieren, kann sich gerne noch anmelden. Gefragt sind wir vor allem Violinen und Bratschen.

Hauptwerk in diesem Jahr ist ein wahrer Publikumsliebling: die Sinfonie Nr. 9 "Aus der neuen Welt" von Antonín Dvorák. Aber vor der thematischen Fahrt über den großen Teich macht das Orchester einen Ausflug nach Skandinavien. Mit der "Finlandia" von Jean Sibelius stimmt das Orchester die Zuhörer auf den Norden ein und bereitet damit der jungen Solistin die Bühne. Die vierzehnjährige Youwei Liu aus Coburg konnte als Solistin in Edvard Griegs Konzert für Klavier und Orchester a-moll op. 16 gewonnen werden.

Die mehrfach preisgekrönte Pianistin erhielt bereits Einladungen zu TV-Sendungen und geht einer aktiven Konzerttätigkeit nach. Die Leitung des Orchesters liegt wieder in den bewährten Händen von Guido Mürmann aus Hannover.

Die Kronacher Klassik-Akademie ist ein jährlich stattfindendes Orchesterprojekt für Schüler, Studenten und Erwachsene mit der Zielsetzung, sinfonische Literatur in Originalbesetzung zu erarbeiten und aufzuführen. Der zeitliche Aufwand ist dabei überschaubar: an drei Wochenenden im September wird geprobt, Abschluss ist der Konzerttag am 29. September mit Konzerten am Vormittag und am Nachmittag.

Die Teilnahme setzt die sichere Beherrschung des Instruments und die Bereitschaft zur selbstständigen gründlichen Vorbereitung voraus. An drei Probenwochenenden wird das Orchester in Stimm-, Register- und Tutti-Proben unter der Leitung erfahrener Dozenten zusammengesetzt.

Das bunt gemischte Sinfonie-Orchester aus Jung und Alt, Laien und Profis kommt aus ganz Oberfranken und den umliegenden Regionen. Die Teilnehmer schätzen die intensive Probenarbeit genauso wie die zwanglose und muntere Atmosphäre.

Wer gerne Teil der Kronacher Klassik-Akademie wäre, aber kein Musikinstrument spielt, kann Privatunterkünfte für die Musiker zur Verfügung stellen oder beim Auf- und Abbau helfen.

Hinweise für Teilnehmer und weitere Informationen zu Programm, Solisten und Dozenten stehen im Internet unter www.klassik-akademie.de zur Verfügung. red