Schneckenlohe zählt nicht gerade zu den Faschingshochburgen im Landkreis Kronach - mit einer Ausnahme: Seit über zehn Jahren lassen es die Bürger am Faschingssonntag so richtig krachen.
Der Radsportverein "Querfeldein" Schneckenlohe organisiert alljährlich einen Gaudiwurm, der rund eine Stunde lang durch die Straßen zieht. Auch gestern verdiente sich der bunte Zug trotz seiner Kürze das Prädikat "großartig".
Eingerahmt vom Teamfahrzeug des RSV mit Vorsitzendem Freddy Hanft an der Spitze und dem Tanklöschauto der örtlichen Feuerwehr am Ende, bot sich den zahlreichen Zuschauern ein farbenfroher Anblick. Als Belohnung gab es von den Teilnehmern Bonbons.
Bereichert wurde der Gaudiwurm in diesem Jahr zum zweiten Mal mit bunt geschmückten Treckern der Traktorenfreunde Mödlitz-Schneckenlohe. Start und Ziel des Gaudiwurms war die alte Bäckerei in Neubrand. Dort wurde anschließend noch lange gefeiert, gesungen und geschunkelt. Jedes maskierte Kind erhielt eine Überraschung, und auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.


Morgen Kinderfasching

Der nächste Höhepunkt in Schneckenlohe steigt am Faschingsdienstag, wenn auf Einladung der Gemeinde ab 14 Uhr im Saal der Gastwirschaft Trukenbrod ein Kinderfasching stattfindet. Hier gibt es wieder jede Menge lustige Spiele, süße Leckereien und eine tolle Musik.
Ein weiterer Kinderfasching geht ebenfalls am Faschingsdienstag ab 14 Uhr in der Alten Schule im Gemeindeteil Beikheim über die Bühne. hfm