Nach einer langen Vakanz gibt es endlich einen neuen Pfarrer für Harsdorf: Christian Schmidt, bislang Pfarrer in Kirchleus und Klinikseelsorger in Kulmbach, wird ab September 2021 die Pfarrstelle Harsdorf übernehmen, wie Dekan Thomas Kretschmar mitteilt.

Weil die Gemeinde in den letzten Jahren kleiner geworden ist, wird Pfarrer Schmidt nur zur Hälfte als Gemeindepfarrer arbeiten und zur anderen Hälfte Religionsunterricht in Grund-, Mittel- und Förderschulen im Dekanat Kulmbach geben. Da noch einige Reparaturen am Pfarrhaus ausgeführt werden müssen, steht der genaue Termin für den Umzug noch nicht fest.

Vorfreude auf neue Aufgaben

"Nach über zehn Jahren als Dorfpfarrer in Kirchleus und Gössersdorf ist jetzt für mich ein guter Zeitpunkt für einen Stellenwechsel. Der Abschied aus Kirchleus und vom Klinikum wird mir schwerfallen, aber ich bin dankbar für die schöne Zeit hier und freue mich auf die neuen Aufgaben in der Schule und auch darauf, wieder in einem Dorf als Pfarrer arbeiten zu können", sagt der 50-jährige Geistliche. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Der Kulmbacher Dekan Thomas Kretschmar, der den neuen Pfarrer dem Kirchenvorstand präsentierte, ist für die Besetzung der Stelle nach eindreiviertel Jahren sehr dankbar. Er dankt vor allem denen, die die Vakanz und Vertretung geschultert haben. red