Am späten Dienstagabend fiel einem 44-jährigen Opel-Fahrer aus dem Landkreis ein VW Golf-Fahrer auf, der vor ihm über mehrere Kilometer Schlangenlinien fuhr und bei Gegenverkehr abbremste. Der Opel-Fahrer verständigte die Kissinger Polizei. Eine Streifenbesatzung konnte den VW Golf in der Kissinger Straße stoppen. Der 60-jährige Fahrer war jedoch nicht alkoholisiert. Er gab an, diverse Medikamente eingenommen zu haben, unter anderem ein Schmerzmittel, das zur Gruppe der Opioide gehört. Der Golf-Fahrer legte bei der Kontrolle Ausfallerscheinungen an den Tag, weshalb die Weiterfahrt untersagt wurde. Es wurden ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet und im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt. Die Blutuntersuchung soll Aufschluss über die tatsächlich eingenommenen Medikamente geben. pol