Nach Inkrafttreten des Streckenverbotes für Motorradfahrer am Würgauer Berg an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen kontrollierte die Polizei am Samstagnachmittag das Einhalten des Verbotes. Auch bedingt durch das schlechte Wetter wurden während der Kontrollzeit keine Krafträder beanstandet. Bei der Geschwindigkeitskontrolle wurden lediglich drei Pkws mit Geschwindigkeitsverstößen im Verwarnungsbereich geahndet, der Schnellste fuhr 72 Stundenkilometer.