Eine Anzeige wegen Missbrauch von Notrufen kommt auf einen 20-Jährigen zu, welcher in der Nacht von

Freitag auf Samstag einen vermeintlichen Dachstuhlbrand

über den Notruf bei der Integrierten Leitstelle gemeldet hat, schreibt die Polizei Hammelburg in ihrem Bericht. Aufgrund der Meldung wurde ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst an die angegebene Einsatzörtlichkeit gesandt, wo jedoch keinerlei Brand festgestellt werden konnte. Nach weiterer Suche einer möglichen Brandörtlichkeit durch die eingesetzten Kräfte stellte sich heraus, dass es sich bei dem Anruf um einen

schlechten Scherz handelte, welcher nun ein Strafverfahren

nach sich zieht. pol