Als am Sonntagnachmittag ein 72-jähriger Berchtesgadener mit seinem weißen Renault auf der Autobahn 9 in Richtung München fuhr, ist er kurz vor der Anschlussstelle Bayreuth-Süd aufgrund eines Sekundenschlafs nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen die dortigen Betongleitwände geprallt. Der Fahrer gab an, eingeschlafen zu sein. Nachfolgende Verkehrsteilnehmer mussten dem Renault ausweichen. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 7000 Euro. Der Rentner wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs angezeigt. pol