Die Polizeibeamten der Inspektion in Ebern hatten am Wochenende allerhand zu tun. Unter anderem mussten sie bei Körperverletzungen ermitteln. In Ebern hatten Städter eine Privatfeier aufgemischt, in Maroldsweisach gab es eine Auseinandersetzung, in deren Verlauf zwei Personen verletzt wurden. Zeugen werden gesucht.
Der erste Fall ereignete sich am Samstag gegen Ende des Viertelfinalspiels der Fußball-Europameisterschaft. Ein 27- und ein 29-jähriger Bamberger suchten da offenbar Streit, indem sie bei einer Privatfeier am Marktplatz am Samstag gegen 23.50 Uhr das Deutschlandspiel störten. Beide räumten zuerst die vollgedeckten Tische ab und legten sich im Anschluss mit den Veranstaltern der Privatfeier an.
Den 46-jährigen Hausherren nahmen die Kerle gemeinsam in den Schwitzkasten und traktierten ihn mit Fäusten. Seine 47-jährige Freundin eilte hinzu und wollte ihm helfen.