Wülflingen — Die Schiedsrichtergruppe Haßberge traf sich zum Kameradschaftsabend in der Wässernachhalle in Wülflingen. Die Ehrung verdienter Schiedsrichter stand auf dem Programm, teilte die Gruppe mit.
Obmann Josef Raab erinnerte daran, dass 2014 in elf Pflichtsitzungen und bei zehn Förderlehrgängen sowie Trainingsabenden der Grundstein für die qualifizierte Ausbildung der Schiedsrichter gelegt worden sei. Mit Marcel Geuß (SV Sylbach) in der Bayernliga, Kerstin Nußbaum (SC Trossenfurt) und Andreas Wörtmann (TSV Wüflingen) in der Landesliga sowie Marco Röthlein (RSV Buch) und Christian Grieninger (TV Haßfurt) in der Bezirksliga sei die Gruppe im Moment gut in den bayerischen Spitzenklassen vertreten.
Raab bedauerte, dass sich Christoph Schramm dazu entschlossen habe, nach vielen Jahren in den höchsten Spielklassen Bayerns die Pfeife an den Nagel zu hängen.