Bei den zweiten internationalen süddeutschen Meisterschaften im Freiwasserschwimmen im baden-württembergischen Heddesheim trumpfte Julia-Sophia Scheuermann (Jahrgang 2000) von der SG Bamberg groß auf und sicherte sich den Juniorentitel über 2,5 Kilometer. Zum Auftakt stand der Wettbewerb über fünf Kilometer auf dem Programm: Dabei schwamm Scheuermann zunächst in einer zehnköpfigen Gruppe, in der mächtig ausgeteilt wurde, so dass sich die Bambergerin entschied, Führungsarbeit zu leisten, was jedoch viel Kraft kostete. Entsprechend fehlten ihr dann im harten Zielsprint die notwendigen Kräfte, um das Rennen für sich zu entscheiden: So schlug sie als Silbermedaillengewinnerin in 1:07:29,45 Std. bei den Junioren an und verpasste als Vierte in der offenen Wertung das Podium nur um drei Sekunden. Tags darauf folgte das Rennen über 2,5 Kilometer, das aufgrund des starken Windes zur Herausforderung wurde: Scheuermann lieferte sich mit der Mainzerin Sonja Lunkenheimer ein spannendes Rennen, das die Bambergerin erst im Zielsprint in 33:20,47 Min. knapp für sich entscheiden konnte. Gleichzeitig gewann sie noch Bronze in der offenen Wertung, wobei nur 0,83 Sekunden zur Silbermedaille fehlten. Zusammen mit Patrick Kleemeier startet Scheuermann nun bei der internationalen deutschen Meisterschaft in Magdeburg. pkl