Vor langer Zeit, als ich Schüler der dritten Klasse war, musste ich ein Bild zum Fest Christi Himmelfahrt malen. Da ich leider keine all zu große künstlerische Begabung besaß, musste mir meine Mutter helfen. Heraus kam ein doch recht ansehnliches Bild.

Jesus, wie er in ein paar Zentimetern über einem Berggipfel schwebt. Zwei Jünger, die links und rechts zu ihm hinaufschauen. Ihr Erstaunen war ihnen ins Gesicht geschrieben.

Wie kann das sein? Warum verlässt er uns jetzt? Die Frage, warum Jesus die Jünger verlassen musste, heimkehrt zu seinem Vater, beschäftigt mich auch heute noch. Wenn Jesus hier noch unter uns leben würde, wäre dann nicht alles einfacher? Würden die Menschen nicht viel besser mit den Problemen und Herausforderungen ihrer Existenz umgehen können? Heute beginnt der 3. ökumenische Kirchentag in Frankfurt. Aufgrund der Pandemie in sehr abgespeckter Form, aber mit interessanten digitalen Veranstaltungen.

"Schaut hin", so heißt das Motto. Es ist kein reines Zitat, sondern eine Interpretation des "Geht hin und seht nach" aus der Speisung der 5000 im Markusevangelium.

Schauen ist mehr als sehen und übernimmt Verantwortung. Wer sie heute übernimmt, sieht sich sofort im Kreuzfeuer sämtlicher Medien, auf denen heute Meinungen geäußert werden. Wer Verantwortung übernimmt, macht sich angreifbar und verletzlich. Am 9. Mai wäre Sophie Scholl 100 Jahre alt geworden. Sie hat Verantwortung für die Menschlichkeit im Angesicht eines verbrecherischen Regimes übernommen und dafür mit ihrem Leben bezahlt.

Christen sollten sich nicht scheuen, sich mit den akuten Problemen unserer Gesellschaft und der Welt auseinanderzusetzten. Wenn sie sich zu den Herausforderungen unserer Zeit äußern, dann sollten sie das aber wohlüberlegt tun, nicht in Polemik verfallen und ungerechte Urteile fällen, ohne die Fakten zu kennen.

Auch wenn Jesus nicht mehr sichtbar unter uns weilt, wissen wir ihn doch hier in unserer Mitte mit seiner Botschaft, mit dem Beistand seines Geistes.

Ralph Walta, Pastoralreferent

im Seelsorgebereich Coburg Stadt und Land