Die zweite Mannschaft des TSV Zirndorf empfängt am Samstag den ungeschlagenen Tabellenführer der Volleyball-Bayernliga Nord. Der SC Memmelsdorf will dabei nicht nur seine eigene Serie von sechs gewonnenen Spielen ausbauen, sondern auch die Negativserie der Gastgeber von sieben Niederlagen verschärfen.
Trotz der Ausfälle der Mittelblocker Hannes Breuninger und René Schüler geht das Team aus dem Bamberger Vorort mit breiter Brust in die Partie. Beim Testspiel gegen den Regionalligisten BSV Bayreuth unter der Woche nutzte SCM-Spielertrainer Michael Werner die Möglichkeit, Gerald Schlegel auf dieser Position auszuprobieren. Nach drei gewonnenen Sätzen und guter Leistung ist das Selbstvertrauen groß.
Die zweite Herrenmannschaft des SCM trifft auswärts ebenfalls auf den sieglosen Tabellenletzten der Landesliga Nordost, VC Hohenfels-Parsberg. Nach zuletzt zwei verlorenen Spielen wird es wieder Zeit für einen Memmelsdorfer Sieg.
Die erste Damenmannschaft des SCM (8.) geht am Samstag um 13 Uhr in heimischer Seehofhalle gegen den ungeschlagenen Landesliga-Tabellenführer TSV Abensberg und anschließend gegen den Viertplatzierten TB/ASV Regenstauf auf Punktejagd. red