Auf einer Baustelle in Haard ist es am Mittwoch gegen 13 Uhr zu einem Unfall gekommen. Ein 47-jähriger Mann wollte mit seinem Sattelzug Schotter abladen. Wie die Bad Kissinger Polizei ergänzend mitteilt, kam der Sattelzug aufgrund der unpassenden Position am Gefälle ins Ungleichgewicht und kippte samt seiner Ladung von 25 Tonnen Mineralbeton zur Seite. Der Lkw-Fahrer wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr befreit werden. Glücklicherweise kam der Mann nur leicht verletzt in ein Krankenhaus in Bad Kissingen, heißt es im Polizeibericht weiter.

Vor Ort anwesend waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Nüdlingen, Bad Kissingen sowie aus Haard. Verantwortliche des Bauunternehmens kümmerten sich um die Bergung des Sattelzugs, um das ausgelaufene Öl kümmerte sich das dortige Bauunternehmen. Der Sachschaden beläuft sich nach derzeitigen Annahmen auf etwa 20.000 Euro. Die Berufsgenossenschaft und das Gewerbeaufsichtsamt wurden verständigt, teilt die Polizei mit. pol