Was ist eigentlich
die Sandkerwa?

Bamberg — Die Sandkerwa ist ein traditionelles Volksfest, welches jedes Jahr um den 24. August, dem Bartholomäus-Tag, in der Bamberger Altstadt stattfindet. Ihren Namen hat die Sandkerwa vom Ort des Geschehens, der Sandstraße, und dem fränkischen Dialektwort für Kirchweih, die Kerwa. Das Fest dauert gewöhnlich fünf Tage lang und zählt mit mehr als 300 000 Besuchern im Jahr zu Deutschlands größten Volksfesten. Der Höhepunkt der Sandkerwa ist das traditionelle Fischerstechen im Gebiet Klein-Venedig. ak
Wann ist bei der Kerwa Ausschankschluss?

Bamberg — Bis 0.30 Uhr können sich Besucher alkoholische Getränke an den Ständen kaufen.