In der jüngsten Mitgliederversammlung erhielt die Führung des SPD-Ortsvereins Sand einen klaren und einmütigen Vertrauensbeweis: Vorsitzender bleibt Paul Hümmer, zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Bürgermeister Bernhard Ruß gewählt.

"Wir haben in den zurückliegenden Jahren als Ideengeber und Mitgestalter unser Sand am Main mit vorangebracht. Als verlässliche Partner des Bürgermeisters Bernhard Ruß und der Verwaltung, haben wir für Stabilität und Kontinuität in der Fortentwicklung unserer Heimatgemeinde Sand gewirkt. Wir sind für unser Sand erfolgreich unterwegs, weil wir in den überörtlichen Gremien fest verankert und anerkannt sind. Wir sind eine feste politische Größe über Sand hinaus. Der SPD-Ortsverein hat mit Bürgermeister Bernhard Ruß den einzigen Bezirksrat des Landkreises und zwei Kreisräte in seinen Reihen", fasste Paul Hümmer zusammen. Der Vorsitzende erinnerte, wie die SPD weiter mitteilte, an Erfolge und Misserfolge. Er kritisierte das Gezerre im Gemeinderat um Heizstrahler gegen kalte Füße in der Aussegnungshalle im Friedhof. Das sei alles andere als ein Glanzstück von sachlicher Auseinandersetzung gewesen: "Es hätte einfachere Mittel gegeben", bilanzierte Paul Hümmer.

Bei der Diskussion zum Thema Infrarotstrahler in der Aussegnungshalle gaben die Anwesenden Bürgermeister Bernhard Ruß recht. Er sieht die aufwendige Anbringung der Heizstrahler für überzogen an.

Augenmerk liegt auf Altort

In der Gemeinde möchte die SPD den Blick stärker auf die Entwicklung des Altdorfes richten. Neben der Schaffung von Bauland wird dies eine wichtige Aufgabe für die Verantwortlichen sein. Erfolgreich war die Partei mit dem Antrag zur Verlegung des Ortsschildes bei der Ortseinfahrt von Knetzgau zum Kreisel hin. Die Versetzung des Ortsschildes trägt zur Verkehrsberuhigung bei, wie es hieß. Ein sehr wichtiges Thema ist für die Sander SPD die Tagespflege.

Die Wahlen, die unter der Leitung von Jo Mattheus in Harmonie und Einmütigkeit erfolgten, brachten für den Vorstand folgendes Ergebnis: Vorsitzender ist Paul Hümmer, stellvertretender Vorsitzender Bernhard Ruß und Kassiererin Andrea Roth. In die erweitere Vorstandschaft wurden als Beisitzer Winfried Schütz, Anja Hey, Bastian Hümmer, Renate Ruß, Heike Scheuring, Erika Scherer, Thomas Goger und Uwe Hartmann gewählt. Weiter gehört der Sprecher der SPD-Gemeinderatsfraktion, Klaus Holland, der Vorstandschaft an. In die Funktion der Kassenrevision wurden Max Koch und Ulrike Hümmer berufen. red