Am siebten Spieltag der U19-Jugendfußball-Bezirksoberliga Unterfranken holte der FC Sand zu Hause gegen die JFG Kreis Würzburg Süd-West mit 2:0 den sechsten Sieg in Folge. Die Gäste begannen sehr temporeich und erspielten sich gefährliche Möglichkeiten, doch kamen die "Korbmacher" mehr und mehr ins Spiel. Ein schnell ausgeführter Freistoß von Kevin Moser, die Gäste waren noch mit der Mauer beschäftigt, brachte in der 37. Minute das 1:0. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff köpfte Pit Panzer das Leder nach einem Freistoß von Sebastian Albert zum 2:0-Endstand ein. Nach dem Wechsel erhöhten die Gäste den Druck, die Sander Hintermannschaft um Kapitän Simon Flachsenberger hielt aber stand. Doch nahmen die Sander ab der Hälfte des Durchgangs das Spiel wieder in die Hand und gewannen sicher.
In der U17-Bezirksoberliga unterlag der FC Sand dem FC Schweinfurt 05 II mit 2:4. Der Gast ist Aufstiegsfavorit und ging in der 13. Minute in Führung. Zur Pause stand es schon 0:3. Nach dem Wechsel gingen die Hausherren selbstbewusster in die Zweikämpfe, Fabio Hermann (50.) verkürzte per direktem Freistoß, nach Flanke von Fabio Schloßnagel stellte Gianluca Del Do (73.) per Kopf den Anschluss her. In der Endphase warfen die Sander alles noch vorne und kassierten noch das 2:4 in der Nachspielzeit.
Mit 6:0 ließ der FC Sand in der U15-Bezirksoberliga der JFG Grabfeld keine Chance. Mit dem fünften Sieg in Folge aus sechs Spielen bleiben die "Korbmacher" Meisterfavorit. Die chancenlosen Gäste kassierten in den ersten elf Minuten gleich drei Tore durch Andreas Kundmüller (2.), Niklas Stretz (8.) und Tobias Kleinhenz (11.). Auch nach dem Wechsel gab es ein Spiel auf ein Tor. Paul Wagner (60.), Josef Stretz (62.) und Daniel Werb (68.) trafen zum hochverdienten 6:0-Heimsieg. rr