Das ökumenische Briefmarkenteam Hammelburg/Bad Kissingen hat in diesem Jahr über 1000 Euro gesammelt. Mit diesem Betrag wollen Dietmar Feist, Willi Stapper und Artur Hurrlein die gemeinnützige Arbeit in der Region unterstützen. Das Geld geht an die Weihnachtshilfe der Saale-Zeitung, die Aktion Patenkind der Main-Post, an die Tafeln, die Afrikahilfe Franken und an "Herz und Kind" für René Wolf in Fuchsstadt.

Seit 2002 sammelt das Team gebrauchte Briefmarken von Dienststellen, Arztpraxen, Geschäften und Privatpersonen. Diese werden dann sortiert, im Internet versteigert, anschließend verpackt und verschickt. In den letzten 16 Jahren wurden so mehr als 8000 Euro für gemeinnützige Zwecke zusammengetragen. Jeder kann mitmachen. Weitere Informationen bei Dietmar Feist, Tel.: 0971/133 650 05. sek