Die Salesianer Don Boscos verlassen zum 31. Juli Pfaffendorf und geben gleichzeitig die Seelsorge in der Pfarreiengemeinschaft "Sankt Kilian und Weggefährten" mit Sitz in Pfarrweisach ab. Das hat die Ordensleitung am Sonntag bekannt gegeben.
"Der zahlenmäßig starke Rückgang der Mitbrüder in den vergangenen Jahren zwingt uns dazu, dass wir uns unter anderem auch aus Pfaffendorf zurückziehen müssen, wo wir seit 1954 präsent sind. Das tut uns sehr leid", heißt es in einem Schreiben von Provinzial Pater Josef Grünner, über die das Bischöfliche Ordinariat Würzburg berichtet..
Wie es in der Pfarrei, in der seit 2015 Pater Michael Stutzig als Pfarrer wirkt, nach dem Weggang der derzeit noch vier Pfaffendorfer Salesianer weitergeht werde durch die Bistumsleitung zeitnah in Absprache mit den Verantwortlichen geklärt. Das Jugendhilfezentrum "Dominikus Savio" werde wie bisher in der Trägerschaft der Salesianer Don Boscos weitergeführt. Auch die pastorale Begleitung der Einrichtung übernehme weiterhin ein Salesianer, heißt es in der Mitteilung. Dieser Ordensvertreter werde aus einer anderen Niederlassung regelmäßig nach Pfaffendorf und Ebern kommen. pow/eki