Am Samstag, 16. November, haben die Frauen des Dekanates Coburg die Möglichkeit, ihren Glauben nicht nur spirituell und geistlich zu erleben, sondern ganzheitliche Glaubenserfahrungen zu sammeln. Unter dem Thema "Segnen und Salben - Vom Glauben berührt werden", werden die Frauen die wohltuende und befreiende Anwendung des Kirchenschatzes "Salböl" am eigenen Körper kennenlernen. Dieser einzigartige Tag findet am Samstag, 16. November, im "Haus Contakt", Untere Realschulstraße 3 statt. Zwischen 9 und 13 Uhr darf gegessen, gesprochen, gelacht, gefragt und gesalbt werden. Dekan Stefan Kirchberger wird die biblischen und theologischen Grundlagen praxisnah wiedergeben und erfahrbar machen. "Wir laden ein, den Glauben vom Kopf über das Herz in die Hände fließen zu lassen", betonen die Mitarbeiterinnen des Frauenleitungskreises. Anmelden sollte man sich bis Montag, 11. November, bei Hildegard Mogalle, Glockenberg 4, Coburg. Entweder postalisch oder per Telefon unter 09561/38290 sowie per E-Mail an: H.Mogalle@t-online.de. red