Unterwegs im Maintail: Wie in den vergangenen Jahren eröffnete die Sander SPD ihre Jahresausflugsprogramm mit einer Maiwanderung durch die Maintal-Auenlandschaft. Vorsitzender und Sands dritter Bürgermeister Paul Hümmer führte die Sander Wandergruppe, unter ihnen auch die ehemaligen Gemeinderäte Franz Klauer und Rudi Krug, durch das Altmaingebiet nach Limbach.
Von dort ging es über die Staustufe Limbach nach Steinbach zur anderen Mainseite zur Mittagseinkehr. Am Nachmittag stand eine Einkehr in den Zeiler Weinbergen auf dem Programm und später eine Einkehr im heimischen Sand.
Im Sander Altmaingebiet erläuterte dann der Sander Bürgermeister Bernhard Ruß die frischangelegte Retentionsfläche (eine zusätzliche Überflutungsfläche bei Hochwasser) für das neue Baugebiet "Zehentwörth II" im Altmaingebiet. Anhand des vorgenommenen Aushubs, der größer ist als die tatsächlich vorgenommene Auffüllung im Bereich Zehentwörth II, konnten sich die Teilnehmer ein Bild über die Dimension in Relation zur betroffenen Mainaue machen. Die besichtigte Retentionsfläche war Teil der Genehmigungsauflagen für das Baugebiet Zehentwörth II, in dem zurzeit für junge Sander Familien neue Heimstätten im Bau sind. red