Am Sonntag, 14. Juli, um 14.30 Uhr, findet in der Wehrkirche Hannberg wieder eine öffentliche Kirchenführung statt. Einmal im Monat bis zum Oktober lädt die Pfarrei Geburt Mariens die Besucher ein, sich über die Geschichte der Kirche und der Wehranlage und das Leben der Pfarrei durch die Jahrhunderte zu informieren. Die Wehranlage ist eine der besterhaltenen Kirchenburgen im fränkischen Raum. Der Besucher erfährt, gleich einer Zeitreise, wie sich aus Not und Bedrängnis der Landbevölkerung heraus sowie aus wechselvoller Geschichte über einen Zeitraum von mehr als 600 Jahren dieses kulturelle Kleinod im Seebachgrund entwickelt hat. red