Waizenbach — Das "Schondratalsystem" ist als Fauna-Flora-Habitat-Gebiet (FFH-Gebiet) in das europäische Netz besonderer Schutzgebiete "Natura 2000" der EU eingebunden. Naturschutz- und Forstbehörden haben einen Managementplan für das Gebiet als Leitlinie für künftiges Handeln erarbeitet. Die Regierung von Unterfranken setzt jedoch auf Dialog, will alle in die Planungen mit einbeziehen, um darin enthaltene Maßnahmen umsetzen zu können. Deshalb treffen sich Beteiligte und Interessierte am Montag, 20. Juli, zum Runden Tisch und zwar von 14 bis 16 Uhr im Gemeinschaftshaus Waizenbach. red