Gleich zweimal in einer Nacht musste die Neustädter Polizei in der gleichen Wohnung anrücken. Am Mittwoch, um 1.52 Uhr, wurde die Streife zu einer Ruhestörung in die Roßmarktstraße gerufen. Eine Bewohnerin tobte lautstark in ihrer Wohnung sowie im Treppenhaus des Mietanwesens, so der Polizeibericht. Bei Eintreffen der Streife hatte sich die Dame bereits beruhigt und in ihre Wohnung zurückgezogen, so dass vorerst keine weiteren Maßnahmen durch die Polizei erforderlich waren. Im Laufe der Nacht wurde die Polizei jedoch erneut zu dem Anwesen gerufen, da die alkoholisierte Frau wieder in der Wohnung randalierte. Nachdem sie aggressiv und uneinsichtig war und starke Stimmungsschwankungen hatte, wurde sie zur Polizeidienststelle gebracht, wo sie die Nacht in einer Haftzelle verbringen durfte. pol