Teuschnitz — Die Tischtennis-Damen des TSV Teuschnitz haben in der Oberfrankenliga einen Rückschlag im Kampf um die Vizemeisterschaft erlitten. Sie unterlagen dem SV Sparneck mit 6:8 und belegen nun Platz 4.
Nach dem Gewinn des Doppels Kürschner/Beetz und dem Sieg von Jessica Kürschner lag man mit 2:1 vorne. Als Elke Jakob bei ihrer 4-Satz-Niederlage gegen die Regine Ferfers zweimal knapp scheiterte, Anita Beetz ohne Satzgewinn blieb und Susanne Richter nach 1:0-Satzführung noch auf die Verliererstraße geriet, hatte Sparneck das Blatt gewendet. Es keimte aber wieder Hoffnung auf, denn es folgten drei Siege in Folge durch Kürschner, Jakob (nach 1:2-Rückstand) und Beetz. Nach diesem 5:4-Zwischenstand waren die Gäste wieder an der Reihe, als Richter und Beetz ohne Satzgewinn blieben. Die überragende Kürschner glich zwar zum 6:6 aus, doch dann scheiterte Jakob an Christine Seidel-Späthling zweimal in der Verlängerung (8:11, 10:12, 13:15), und Richter brachte eine 2:0-Führung nicht ins Ziel (15:13, 11:6, 3:11, 5:11, 6:11).
Ergebnisse: Jakob/Richter - Schöppel/Bauer 0:3, Kürschner/ Beetz - Ferfers/Seidel-Späthling 3:1, Kürschner - Schöppel 3:1, Jakob - Ferfers 1:3, Beetz - Seidel-Späthling 0:3, Richter - Bauer 1:3, Kürschner - Ferfers 3:0, Jakob - Schöppel 3:2, Beetz - Bauer 3:0, Richter - Seidel-Späthling 0:3, Beetz - Ferfers 0:3, Kürschner - Bauer 3:0, Jakob - Seidel-Späthling 0:3, Richter - Schöppel 2:3. hf