Zwei Teams des RSV Schneckenlohe waren beim härtesten Mountainbike-Wintermarathon Deutschlands im thüringischen Ohrdruf erfolgreich. Sowohl das Vierer-Team als auch das Zweier-Mix-Team holten sich beim Sechs-Stunden-Rennen in ihrer jeweiligen Wertung den Sieg.
Zu Beginn des Rennens lagen die Temperaturen noch leicht unter dem Gefrierpunkt mit einer lockeren Schneeauflage. Dies änderte sich allerdings im Laufe des Rennens, und der selektive Rundkurs am Rande des Thüringer Waldes verwandelte
sich in eine schlammige Rutschpartie.
Der RSV Schneckenlohe konnte auf die besten Radsportler des Vereins zurückgreifen und setzte sich sowohl in der Vierer-Wertung als auch in der Zweier-Mix-Wertung sofort an die Spitze des Feldes.
Mit 41 Runden und einem Vorsprung von einer Runde auf den Zweitplatzierten feierten Marco Eckert, Frank Butters, Marco Dellert und Markus Völker einen Start-Ziel-Sieg in der Vierer-Wertung. Das Team RSV Schneckenlohe II kam in dieser Wertung mit Wolfgang Müller, Matthias Reinhart, Carlotta Holoch und Janos Reinhart und 29 Runden auf den guten vierten Platz.
Marco und Sabrina Kupke (Race Team Schillig - RSV Schneckenlohe) konnten sich in der Zweier-Mix-Wertung knapp gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und sicherten sich verdient den Gesamtsieg mit insgesamt 35 Runden. ct